Reproduktionsmedizin

Die Behandlungsmöglichkeiten eines ungewollt kinderlosen Paares mit TCM Therapien reicht von der Unterstützung einer natürlichen Schwangerschaft und Geburt, bis hin zur Begleitung künstlicher Reproduktionstechniken.
Schulmedizinische Verfahren bei der künstlichen Befruchtung erreichen altersabhängig Schwangerschaftsraten zwischen 15% bis 35% pro Zyklus. Dennoch bleiben 40% bis 50% der Versuche eine Schwangerschaft herbeizuführen ergebnislos. Eine Kombination der Verfahren der klassischen Reproduktionsmedizin und der TCM steigern hingegen die Möglichkeit einer Schwangerschaft erheblich. Nebst der interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen Schulmedizin und Chinesischer Medizin sind ein respektvoller Umgang mit dem Paar, sowie eine klare und verständliche Kommunikation die Voraussetzungen für den Erfolg und das Wohlbefinden der Hilfesuchenden.
Folgende Störungen können effizient mit Chinesischer Arzneimitteltherapie und Akupunktur unterstützt werden:

  • unerklärte weibliche Infertilität
  • Begleitung von intrauterinen Insemination, IUI Zyklen
  • Begleitung von In-vitro-Fertilisation, IVF Zyklen
  • Begleitung von intrazytoplasmatische Spermieninjektion, ICSI Zyklen
  • Vorzeitige Ovarialinsuffizienz / Menopause
  • Endometriose
  • Polyzystisches Ovar Syndrom, PCOS
  • Wiederholte Aborte
  • LUF-Syndrom (luteinisierter unrupturierter Follikel)
  • Ovarialzysten
  • Myome
  • unerklärte männliche Infertilität
  • schlechte Spermienqualität (Oligo-Astheno-Teratozoospermie-Syndrom)
  • erektile Dysfunktion nicht organischer Ursache

Haben Sie einen unerfüllten Kinderwunsch?

Gerne beraten wir Sie bei einem persönlichen Gespräch.

» Termin vereinbaren